Faszien Therapie

Die Faszientherapie ist der Überbegriff für alle therapeutischen Maßnahmen, welch die Faszien betreffen. Als Faszien, verstehen wir die Haut der Muskulatur, welche sich durch den gesamten menschlichen Körper zieht.

 

Diese Therapieform wird häufig als ergänzende Therapie-Methode in der Physiotherapie angewendet, ebenso von Osteopathen in der praktischen Osteopathie.

 

WAS SIND FASZIEN?

 

Mit der Myofasciale Therapie werden dreidimensionalen, unseren Körper durchwebenden Fasziensysteme gezielt und differenziert behandelt.

 

Die Beweglichkeit und Verschiebbarkeit zwischen den einzelnen Muskeln, Sehnen, Nerven und Organen wird verbessert, im Bindegewebe selbst erhöht/normalisiert.

 

Gelenke werden entlastet, blockierte Gelenke lösen sich, stereotype Bewegungsmuster werden aufgelöst.

 

 

 

Das Fasziensystem ist ein bisher völlig unterschätztes Sinnersorgan für unsere Körper- und Schmerzwahrnehmung. Sie sind das Gewebe, über das wir unseren Körper wahrnehmen.

 

Die Grundlegende Aufgabe der Faszien besteht darin, unsere Organe und Muskeln an ihren Platz zu halten. Zusätzlich fungieren Faszien als Sinnesorgan, um den eigenen Körper wahrzunehmen. Nur so wissen Menschen auch ohne hinzusehen, in welcher Position sich ihre Arme und Beine befinden. Versuche haben ergeben, dass Faszien sogar auf Stress reagieren und sich messbar zusammen ziehen.

 

Faszien sind kein totes Gewebe, sondern sind auch mit dem Nervensystem verbunden und führen ein bisherwenig beachtetes Leben. So sind die Faszien z.B. auch ein unabdingbarer Teil des Gleichgewichtssystems.

Durch Dehnungen der Faszien werden Botenstoffe ins Gehirn gesendet, die entspannend wirken. So haben gesunde Faszien einen immens ausgleichenden Effekt.

 

Quelle: https://www.audibkk.de/fileadmin/audibkk/Broschueren/BR_Faszien

URSACHEN UND AUSWIRKUNGEN VON VERÄNDERUNGEN IM FASZIENSYSTEM

 

Verdickungen, Verhärtungen, Verfestigungen und Dehydrierung des Bindegewebes machen bestimmte Zonen oder Züge von Dieser weniger beweglich, bzw. lassen bestimmte Faszienzüge verkürzen.

 

Die Gleitfähigkeit des Bindegewebes und dessen Stoffwechsel wird beeinträchtigt, was mit der Zeit zu schmerzhaften Syndromen wie z.B. Fibromyalgie, Tendinopathien oder Myofaszialen Schmerzsyndromen führt.

 

 

BEHANDLUNGSMETHODEN UND ABLAUF

Eine Faszientherapie zielt darauf, das verletzte Bindegewebe manuell anzuregen, sich neu zu organisieren. So können sich verklebte Abschnitte lösen.

 

Der Therapeut sucht nach Verdrehungen und Störungen in den Körpersegmenten, sowie nach sichtbaren Veränderungen, Verkürzungen und Verhärtungen des Bindegewebes. Spezifisch werden auch die myofaszialen Triggerpunkte ermittelt.

 

Nach einem individuellen Befund wird der Patient gezielt mit manuellen Faszien-Techniken behandelt.

Dazu werden Tiefengewebs-Techniken angewendet. Ist eine Tiefenbehandlung nicht angezeigt, werden die Faszien mittels Stretch-Griffen unter leichten Zug gebracht und solange gehalten bis eine Lösung des Gewebes eintritt.

 

Einen weiteren Ansatz bietet das sogenannte Unwinding des Gewebes (Freiwinden), indem der Therapeut der innewohnenden Bewegung des Gewebes folgt und dieses so die Möglichkeit erhält, sich selbst zu lösen.

 

 

INDIKATIONEN

  • Lumbo-Ischialgien, Cervicobrachialgien,

  • Chronische Sehnen- und Sehnenscheidenentzündungen

  • Karpaltunnelsyndrom

  • Myofasziales Schmerzsyndrom

  • Chronische Fibrosierung von myofaszialen Strukturen

  • Bindegewebs-Restriktionen verursacht durch Narben

  • Narben nach chirurgischen Eingriffen

  • Beeinflussung und Stabilisierung von Skoliosen

  • Reduzieren des Reizgeschehens bei Fibromyalgie und Myofaszialem Stresssyndrom

  • Posttraumatische Gelenkskontrakturen

  • Muskelverspannungen aufgrund von Stress

  • usw...

KOSTEN

Die Kosten für eine Faszienbehandlung variieren, abhängig von der genauen Behandlungsart und der Dauer. Eine Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenkasse ist in der Regel nicht möglich. Bei den privaten Versicherungsanbietern sieht der Fall dagegen anders aus. Viele private Versicherungsgesellschaften oder Zusatzversicherungen bieten eine Kostenübernahme der Faszientherapie an.

Wir haben Ihr Interesse an einer Faszien-Therapie geweckt? Dann vereinbaren Sie einen Termin unter

07271 - 94 96 83


Anrufen

E-Mail